Lange Schatten

Die Tage der langen Schatten sind vorbei, sie kündeten von der Ankunft eines Kindes das der Welt das Heil bringen sollte.
Die Welt hat sich nicht besonnen, das Kind als jungen Erwachsenen ermordet und weiter gemacht wie bisher. 
Die Tage der langen Schatten wurden nicht heller, ein weiteres Kind war angekündigt, es war das Glück einiger weniger Menschen, es hatte kein Heil und auch nichts Großes versprochen, es war da und bereicherte das Leben seiner Nächsten. 
Seinem Geburtstag am 13.01. wurde in aller Stille gedacht, die Welt hat nichts davon mitbekommen.
14.01.: Die Tage der langen Schatten sind vorbei, das Frühjahr wird erwartet, Hoffnung erwacht, das Licht breitet sich aus...
...und wieder werden die Schatten länger, der Tag des Todes steht vor der Tür und dringt unaufhaltsam in das Gedächtnis, drängt das Schöne immer wieder zur Seite und schafft Platz für Trauer, schnürt die Brust und erschwert das Atmen...
Auch dieses Kind wurde ermordet. 
Bevor es erwachsen wurde, weggerissen aus dieser Welt. Die Welt schaute kurz auf, hielt einen Augenblick inne und machte weiter wie bisher. 
08.02.: Die Tage der langen Schatten währen weiter, bis sie am 11.03. die Sonne für ein paar Menschen verdunkeln und danach wieder dem Licht weichen...
Die Tage der langen Schatten werden wieder der Sonne weichen

 

Uwe Schill      14.01.14

Wo bist du

Das Grauen ist um mich her, die Schatten und die Drachen verdecken die Sonne, die Nachrichten verbreiten Leid und Schrecken...

Weiterlesen

„Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft“
(Wilhelm von Humbold, 1767-1835)

Nach oben →

KONTAKT

Email:
willkommen(at)ich-habe-einen-traum.eu